Veranstaltungen in der Württemberger Halle in Wittenberg

Exemplarisch und vielfältig, international und unter Beteiligung vieler württembergischer landeskirchlicher Einrichtungen und Werke soll deutlich werden, was evangelischer Glaube ist und welche Weltwirksamkeit er hat. Im Zentrum der landeskirchlichen Ausstellung in der Württemberger Halle in Wittenberg stehen während des Reformationssommers drei Schwerpunkte.

 

Im Juni wird das Diakonische Werk Württemberg die Halle mit der Ausstellung „Mitmenschen“ bespielen. Der Juli steht ganz im Zeichen der Bildung, wenn sich die württembergischen Bildungseinrichtungen präsentieren. Im darauffolgenden Monat widmet sich die Ausstellung „Unterwegs zu den anderen“ dem Thema Mission. Expertinnen und Experten der Landeskirche führen im wöchentlichen Wechsel durch die Räumlichkeiten.

Durchgehend werden die Ausstellung "Württemberg wird evangelisch" und die Installation „Visioverdis: Der hängende Weinberg und die GraviPlants – Innen und Außenbegrünung der Württemberg Halle“ zu sehen sein.

Das gesamte Programm der Württemberger Halle und der Weltausstellung auf einen Blick

Neben dem Ausstellungsraum bietet eine große Bühne in der Halle Raum für Vorträge und Aufführungen unterschiedlicher Gruppen aus Württemberg.

Das gesamte Programm in der Württemberger Halle auf der Weltausstellung Reformation in Lutherstadt Wittenberg finden Sie auf r2017.org. mehr»

Zur Halle gehört die alte Schmiede, in der das Krummschwert geschmiedet wurde, das 1983 beim Wittenberger Kirchentag im Lutherhof zur Pflugschar umgeschmiedet wurde. Da legt es sich nahe, für die Konfirmandengruppen ein Programm „Schwerter zu Pflugscharen“ am historischen Ort anzubieten.

Ausstellungen der Landeskirche auf der Weltausstellung in Wittenberg

02.08 - 10.09.: Ausstellung „Unterwegs zu den anderen“ zum Thema „Mission“

 

Friedensbewegung, Play Luther und Ethik

Darüber hinaus wird es einige besondere Highlights geben: Das erfolgreiche musikalische Theaterstück „Play Luther“ über Leben und Werk Martin Luthers von „Eure Formation“ mit Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach wird in der Eröffnungswoche präsentiert. Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) wird am 29. Juni eine neue Publikation zum Thema „Ethik der Reproduktionsmedizin“ vorstellen, mit Bischof Dr. Michael Bünker, Generalsekretär der GEKE. Die AG globales Lernen an evangelischen Hochschulen wird am 6. und 7. Juli trialogische Workshops und Impulse zum Thema „Nicht über-, sondern miteinander reden. Reformatorische Impulse für In-terreligiöse Kompetenzbildung an ev. Hochschulen“ veranstalten.